MakerBot Digitizer

EigenschaftDetails
Modellbezeichnung
MakerBot MP03955EU Digitizer 3D Scanner
Bewertung

(4.5 von 5)

Farben
Features
  • Professioneller 3D-Scanner
  • optisch ansprechend und sicher verpackt
  • fertiggestellt und einsatzbereit
  • ausführliche Anleitung
  • qualitativ hochwertig
  • Scanbereich von 20.5 x 20.5cm
  • Gewichtsunterstützung bis zu 3 kg

1.143,45

Auf Amazon ansehen

Für seine 3D-Drucker hat das Unternehmen MakerBot bereits weltweit Anerkennung erlangt. Diesmal steht das Thema 3D-Scanner zur Debatte. Der Testbericht-Guru hat sich auf den Weg gemacht, um einen detailreichen MakerBot Digitizer Test durchzuführen. Eines war bereits im Vorfeld klar: Der Name MakerBot steht für Qualität und überdurchschnittliche Kosten. Diese miteinander verglichenen Attribute führten zu einer äußerst guten Gesamtwertung.

Erste Schritte mit dem MakerBot Digitizer

Im Gegenzug zu manchen DIY Bausets handelt es sich bei dem vorgestellten MakerBot Digitizer um ein Fertigprodukt. Er kommt somit schön verpackt, gut gepolstert und kann gleich nach der Befreiung aus dem Karton in Betrieb genommen werden. Eine kurze Kalibrierung ist unausweichlich, diese empfiehlt sich aber ohnehin auch bei 3D Scannern und auch Druckern, wo das nicht unbedingt erforderlich ist. Nachdem anhand der Schnellstartanleitung die Software am Computer installiert und mit dem Scanner verbunden wurde, kann es tatsächlich ans Werk gehen.

MakerBot Digitizer Überblick

MakerBot MP03955EU Digitizer
3 Bewertungen
MakerBot MP03955EU Digitizer
  • Schnelle und einfache Verwandlung von Objekten in 3D-Modelle
  • Scanhöhe bis max. 20,3cm
  • Scangewicht bis max. 3,0KG

Qualität und Verarbeitung

Sowohl das Gehäuse, als auch die Bauform und die Verarbeitung der Teile wirken nicht nur stabil, sondern sind auch vergleichsweise massiv und robust gehalten. Diese erfreulichen Eigenschaften erweisen sich als optimale Bedingungen für genaue Scanvorgänge. Die Ergebnisse daraus sind nicht immer optimal, jedoch in den meisten Fällen akzeptabel. Ganz ohne Nachbearbeitung wird es selbst unter den besten Bedingungen nicht möglich sein, Objekte einzuscannen. Jedoch setzt MakerBot mit dem Digitizer einen wichtigen Impuls in Richtung adäquatem, qualitativem 3D scannen.

Optionen und Adaptierbarkeit

Anpassungsmöglichkeiten bestehen in der bereitgestellten Software MakerWare vor allem im Bereich der Nachbearbeitung. Auch der konkrete Scanvorgang kann zum Teil angepasst werden. Das eignet sich vor allem dazu, die besten Einstellungen für diverse Scans zu finden, insbesondere in Bezug auf Geschwindigkeit und Platzierung eines Objekts. Sonstige Customize-Arbeiten können am Gerät nicht vorgenommen werden.

Zubehör und Support

Alle benötigten Inhalte sind im 3D Scanner bereits verbaut, sodass dieser unmittelbar zum Einsatz kommen kann. Das bedeutet, dass weder zusätzliches Werkzeug noch alternative Teile mitgeliefert werden. Die von MakerBot entwickelte, bereits genannte Software MakerWare ist online erhältlich. Es besteht die Möglichkeit mit anderer, zum Teil freier Software zu arbeiten. Das trifft überwiegend auf Nachbearbeitungsaspekte zu. Die Community rund um den Digitizer und den Hersteller selbst ist enorm, was rasche Hilfestellung auch abseits des offiziellen Suppots ermöglicht.

Fazit: MakerBot Digitizer Test

Es wirkt schon fast wie eine Tradition, dass MakerBot großartige Produkte abliefert. Doch genauso wie sich hochwertige Qualität im Unternehmen eingebürgert hat, trifft das auch auf die hohen Kosten zu. Mit rund 860€ ist dieser 3D Scanner einer der teuersten am Markt, liefert aber verglichen mit Konkurrenzprodukten nur kleine – wenn auch mehrere – Verbesserungen und erfreuliche Details. Wer aber eher darauf bedacht ist, für diese Technologie keine großen Summen auszugeben, ist mit dem BQ Ciclop Kit besser beraten.