VRBox 3D Virtual Reality Headset

EigenschaftDetails
Modellbezeichnung
VRBox 3D Virtual Reality Headset
Bewertung

(3.5 von 5)

Farben
Features
  • VR Brille für Smartphones
  • Pupillendistanz und Brennweite adjustierbar
  • kompakt konzipiert
  • geringes Gewicht
  • verstellbarer Kopfgurt
  • weiche Polsterung für Tragekomfort
  • ausziehbare Lade für Smartphone Einschub
  • unterstützt 3.5 bis 6 Zoll Handys
  • kompatibel mit vielen Smartphone-Modellen
  • Bedienungsanleitung und Reinigungstuch im Lieferumfang

18,89

Auf Amazon ansehen

Fair und in angemessenen Tönen bewirbt der Hersteller VRBox seine VB Brille. Mit sachlichen Aussagen werden hier nicht gleich waghalsige oder gar größenwahnsinnige Vergleiche zu Produkten wie der Oculus Rift oder zu HTC Vive gezogen. Ganz im Gegenteil, in schier der ruhigsten Manier teilt VRBox seinen Interessenten sämtliche Spezifikationen und Rahmeninformationen mit. Damit möchten wir den VRBox 3D Virtual Reality Headset Test einleiten, zumal es sich dabei um eine Seltenheit handelt. Regelmäßig versucht die Werbung das zu überspielen, was das Produkt letztendlich kaum halten kann. Das trifft hier allerdings nicht zu, zumal es sich bei der rezensierten VR Brille – jedenfalls teilweise – um ein solides Produkt handelt. Die Details werden im Anschluss näher aufbereitet.

Erste Schritte mit dem VRBox Headset

Da uns der Preis des Artikels bereits im Vorfeld bekannt war, waren zunächst diverse Zweifel berechtigt. Wie kann ein verhältnismäßig unbekannter Hersteller viele andere preislich unterbieten und doch ein – zu diesen Zeitpunkt zumindest vorläufig und optisch – sehr schönes Produkt am Markt halten. Doch bereits im Zuge der ersten Tests und dem Hantieren mit der virtual Reality Brille schwand die besagte Skepsis geringfügig. Denn beim Aufsetzen zeigten sich akzeptable Ergebnisse bei gutem Tragekomfort. Konkret soll damit bereits auf die nachstehenden Qualitätstests angespielt werden.

VRBox 3D Headset Überblick

ShangKe 3D VR Virtual Reality Brille Head-Set 3D-Brille Video Movie Spiel für Smartphones, iPhone 6 6S, Samsung S7 S6 Edge ,mit Bluetooth Controller
21 Bewertungen
ShangKe 3D VR Virtual Reality Brille Head-Set 3D-Brille Video Movie Spiel für Smartphones, iPhone 6 6S, Samsung S7 S6 Edge ,mit Bluetooth Controller
  • Geeignet für fast alle Arten von Smartphones (Android / IOS, etc.), dass Bildschirm zwischen 4.0-6.0inch; Beide Seiten Löcher der 3D-VR-GLÄSER ist speziell für das Headset / Daten / Ladekabel entwickelt, so dass Sie Ihr Smartphone aufladen (Es wäre besser, nicht Ihr Telefon aufladen während genießen Filme)
  • Diese VR-Brille ist professionell und aus hochwertigem Kunststoff, geben Ihnen eine gute 3D-Erlebnis! Die Position des Telefons kann auch jederzeit verschoben werden, während Filme oder Spiele spielen, ist es bequem, die Mittellinien des Telefons, um sicherzustellen, und Gläser Overlay.
  • Schüler und Brennweite kann mit einer Taste eingestellt werden, um die beste 3D-Erlebnis zu bekommen.
  • Kostenlose 3D-Apps in den App Stores: Filme, Spiele und virtuelle Reisen (Earth, Street View) | Einfach in der Anwendung mit Plug & Play: Gewünschte Virtual Reality App runterladen, App starten und Handy in die VR Box reinschieben - kein QR Code zur Konfiguration notwendig
  • Für alle Smartphones von 4 bis 6 Zoll Displaygröße (8,2cm Breite x 16,2cm Länge) geeignet, wie z.B.: Apple iPhone (5S 6 6S und Plus), Samsung Galaxy (S7, S7 Edge, S6, S6 Edge, edge+, S5 Neo, Note), HTC One (M7 M8 M9 Mini Desire), Sony Xperia (Z1 Z2 Z3 Z5 + Compact), LG (G4, G6, V10), Huawei/ Honor (Mate Ascend), Microsoft Nokia Lumia, Motorola Moto (E G X Play), Alcatel, Blackberry, STAR, Vodafone Smart, Wiko, Asus (Zenfone), Google Nexus, Oneplus, Elephone, Fairphone, Xiaomi und viele mehr

Qualität und Verarbeitung im VRBox Test

Nach erstem Aufsetzen und Ausprobieren des VR Headsets war das Gefühl wie bereits angeschnitten ein gutes. Doch konnte noch kein aussakräftiges Urteil abgegeben werden. Erste Videos ergaben leichte Probleme was die Sicht betrifft. Zunächst wurde fälschlicherweise eine verschmutzte Linse beschuldigt, daran lag es letztendlich aber nicht. Vielmehr zeigte sich, dass die verbauten Harz-Linsen nicht optimal sitzen. Das stellt durchaus ein Problem dar und trägt nicht zu einer bestmöglichen Verwendung des 3D Virtual Reality Headsets bei. Wo zu Beginn noch kein negativer Gedanke hinfiel, war der Tragekomfort der Brille. Doch nach einiger Zeit begann der Gummigurt den Kopf leicht einzuschnüren. Auch ein nachjustieren des verstellbaren Bandes löste diesen Umstand nicht in Wohlgefallen auf. Erste unangenehme Druckpunkte traten im Schnitt nach rund 10 bis 15 Minuten Verwendung auf und zogen sich über 5 von 6 Testköpfe hinweg.

Das Bild selbst, welches über das Display des eingelegten Smartphones wiedergegeben wird, ist – sofern man den korrekten Winkel der Linsen mehr oder minder gefunden bzw. zurechtgebogen hat – durchaus scharf. Auch die Abdunkelung ist im Inneren der VR Brille gegeben, wenn sie erst einmal sitzt. Obwohl es sich hier überwiegend um kleine Störfaktoren handelt, zeichnete sich relativ früh ab, dass der VRBox 3D Virtual Reality Headset Test womöglich noch weitere Kritikpunkte aufwerfen könnte. Optisch oder verarbeitungstechnisch ist hierbei aber alles in Ordnung und schön verbaut.

Funktionalität und Zusatznutzen

Etwaige weitere Kritikpunkte konnten allerdings nicht in Bezug auf den Funktionsumfang aufgedeckt werden. Hier bietet VRBox bei dem vertriebenen Produkt ähnlich wie viele andere VR Glasses sowohl eine Einstellung der Brennweite als auch eine Anpassung der Distanz zum Objekt, also dem Display. Die Videobrille lässt den Einzug von Smartphones über eine ausziehbare Lade zu. Diese findet sich an der Front und ist relativ leichtläufig.

Obwohl die virtuelle Brille eine angemessen dicke Polsterung samt Lederüberzug verbaut hat, sorgt sie, wie bereits erwähnt unter Umständen für Druckpunkte auf der Haut. Hier hilft es auch nur bedingt, selbst den Schaumstoff zu erweitern oder anders zusätzlich zu polstern. Ein zu lockerer Sitz des virtual Reality Devices erleichtert zwar ein bisschen, beansprucht aber oftmals wiederum eine Hand. Diese ist dann damit beschäftigt Wache zu halten, damit das Gerät nicht unbeabsichtigt auf den Boden fallen kann. Obwohl dieses Szenario durchaus überspitzt dargestellt erscheint, wird spätestens bei der aktiven Verwendung klar, dass hier so mancher Frustmoment vorprogrammiert ist.

Zubehör und Support

Der Hersteller VRBox gibt an abseits der eigentlichen 360 Grad und Gaming-Brille die Verpackung, ein Benutzerhandbuch sowie ein Reinigungstuch beizulegen. Diese Informationen sind korrekt, obgleich wir die ersten beiden Angaben als selbstverständlich betrachten. Die Verpackung ist optisch kein Hingucker, aber sie erfüllt ihren Zweck. Eine weitere Behauptung auf die wir im VRBox 3D Virtual Reality Headset Test gestoßen sind, ist der angebotene 24/7 Support. Es handelt sich dabei nicht nur um eine kühne, sondern vor allem um eine falsche Behauptung. Anfragen können zwar über die offizielle Website (UPDATE: Die Website wurde vom Hersteller offline genommen) sowie das Amazon Händlerprofil gemacht werden, auf Antworten muss man aber entweder mehrere Tage warten oder in teils sehr gebrochenem deutsch und/oder englisch hinnehmen. Es steht freilich außer Frage, dass womöglich eine Vielzahl an eingehenden Nachrichten abgearbeitet werden muss. Von einem 24/7 Service ist allerdings dennoch wenig erkennbar, zumal ausschließlich via Mail Kontakt aufgenommen werden kann.

Informationen rund um VRBox

Es fällt beim Webauftritt von VRBox – den man nicht mit jenem von VR Boxes  verwechseln sollte – auf, dass lediglich auf ältere Produkte der Firma Bezug genommen wird. So werden Bauanleitungen für Google Cardboard ähnliche Produkte angezeigt. Diese Cardboards stellen zwar einen wichtigen Eckpfeiler der Entwicklung von aktuellen Smartphone VR Brillen dar, jedoch ist es verwunderlich, warum hier nicht neuere Artikel beworben werden. Weiters nehmen wir an, dass die überwiegende Mehrheit der Amazon Rezensionen des VRBox 3D Virtual Reality Headsets gefälscht sind. Manche Benutzer haben hier gleich mehrere 5 Sterne Bewertungen abgegeben, andere ähneln sich zu sehr, als dass man von verschiedenen Ursprüngen sprechen könnte. Wir möchten hiermit dem Hersteller keinerlei negative Aspekte unterstellen. Wir halten lediglich fest, dass die gegebenen Rezensionen verdächtig erscheinen und deren Inhalt hinterfragt werden sollte.

Fazit: VRBox 3D Virtual Reality Headset Test

Mehrere Mängel konnten nachgewiesen werden, die gegen das kleine virtual Reality Game System sprechen. Doch nicht alles ist negativ: Das Gesamtfazit beläuft sich auf ein gutes Äußeres mit brauchbarem Inneren. Kurz gesagt: Ein nettes Spielzeug, um den Einstieg in die VR Welt zu erleben zweifelsohne. Um ein paar Euro mehr erkauft man sich allerdings auch den Komfort, den ein solches VR Headset bieten sollte. Solche komfortableren Alternativen sind unter anderem die Tepoinn Virtual Reality Brille oder auch das Blusmart 3D VR Headset.