Unterwasserkamera Vergleich

Wie oft kommt es vor, dass man im Urlaub am Meer wunderschöne Unterwasser-Motive sieht, die man gerne festhalten möchte? Gar nicht so oft, denkt man sich womöglich bevor man das erste Mal vor Ort ist. Erst dann bemerkt man, dass diese wunderschönen Welten unterhalb des Wasserspiegels unvorstellbare Vielfalt an ästhetischen Formen und Farben bieten. Für den nächsten Urlaub heißt es also besser sich mit einer Unterwasserkamera auszustatten. Nicht nur für unmittelbares Tauchen dienen diese meist als Digitalkamera entwickelten Geräte, sondern auch für das schlichte Schwimmen oder Gehen bei brusttiefem Wasservorkommen zu einem Riff, einer Insel oder einem Floß. Zwar gibt es wasserdichte Hüllen, in die man diverse Geräte für solche Transportwege geben kann, allerdings brauchen diese wiederum Platz, sind unhantlich, meist nur für ein bestimmtes Modell einer Kamera zugeschnitten und im Falle eines Konstruktionsfehlers sorgen sie für das sichere Ende des teuren Fotoapparates.

Empfehlungen

Unterwasserkameras können freilich nicht nur für den Einsatz in den Tiefen des Meeres, am Badesee oder im eigenen Pool eingesetzt werden, sondern fungieren auch als hochwertige Szenenfesthalter an Land. Dabei muss man keine qualitativen Einbußen oder Abstriche befürchten, da einem die Technik die freie Wahl über das Einsatzgebiet ermöglicht. Doch wie sich im durchgeführten Unterwasserkamera Vergleich zeigte, empfiehlt sich auf für Personen, die nicht vorhaben Wasserspektakel zu fotografieren ein entsprechendes Gerät. Der Hauptgrund ist simpel: Jährlich werden viele Kameras mit Wasserschäden zur Reparatur gesandt. Sollte diese nicht versichert gewesen sein, wird es entweder teuer oder die Suche nach einem passenden Apparat beginnt von neuem. Auch kann man sich bei der Verwendung einer Unterwasserkamera im Regen etwaige Wischvorgänge über Display und Gehäuse sparen, sie ist ohnehin resistent. Meistens handelt es sich bei wasserfesten Kameras auch um stoßfeste Outdoor Geräte, die im Allgemeinen viel robuster sind als herkömmliche Cams.

Name / TestberichtPreis ab (€)BewertungAngebot
253,99
259,00
252,89
49,49

Fokus der Testberichte

Es ist selbstredend, dass die Verarbeitungsaspekte bei einer Unterwasserkamera im Vordergrund stehen. Es muss zweifelsohne möglich sein, dauerhaft unter Wassereinfluss fotografieren zu können. Doch letztendlich handelt es sich dennoch um kein Taucher- Eislauf- oder Schifahrspielzeug sondern eine Kamera. Das bedeutet, auch die Bildqualität, Zoomoptionen und Menüführung muss sinnvoll und bestmöglich gestaltet sein. Das sind nur Auszüge jener Punkte, die genauestens getestet und unter die Lupe genommen wurden. Der Testbericht-Guru und sein Team waren also auf ein ganzheitliches Bildapparat-System fokussiert, das ein ansehnliches Preis-/Leistungsverhältnis an den Tag legt. Wie die Auswahl der Testsieger in diesem Fall zeigt, gibt es im Gegenzug zu manch anderen rezensierten Kategorien wenig preisliche Ausreißer nach unten. Das geht mit der hohen Qualität und Komplexität von digitalen Unterwasserkameras einher, schließlich sollen diese im Nachhinein auch dauerhaft Einsatztauglich sein und bleiben.

Zusätzliche Informationen zum Unterwasserkamera Vergleich

Gründe für die Verwendung von wasserdichten, stoßfesten Outdoor-Kameras wurden bereits viele genannt. Ein wichtiger folgt allerdings noch abschließend: Unterwasserkameras erstellen hochwertige Bilder, bieten gute Funktionalität im Umgang mit diversen Menüoptionen und haben oft die gleichen Sensoren und weitere Hardware wie auch herkömmliche Digitalkameras verbaut. Der springende Punkt ist: Sie stehen gewöhnlichen Digitalkameras um nichts nach, da sie selbst welche sind. Auch preislich sind sie ähnlich segmentiert, was beim Kauf eines wasserfesten Modells überwiegend Vorteile beschert.

Adding to cart
Adding to cart
Adding to cart
Adding to cart
  • Canon PowerShot D30

    EigenschaftDetails
    Modellbezeichnung
    Canon PowerShot D30 wasserdichte Digitalkamera
    Bewertung

    (4.6 von 5)

    Farben
    Features
    • wasserdichte Digitalkamera (bis 25m)
    • Makrofunktion
    • Weitwinkel-Option
    • robust gebaut
    • stoßfest
    • GPS-Sensor verbaut
    • 12.1 Megapixel
    • 5-fach optischer Zoom
    • erstellt Full-HD Videos
    • 3 Zoll Display
    • Bedienungsanleitung, Handschlaufe, Akku und Ladegerät liegen bei

    259,00

    Testbericht lesen
  • Easypix Aquapix W1024-I Splash

    EigenschaftDetails
    Modellbezeichnung
    Easypix 10012 Aquapix W1024-I Splash wasserdichte Digitalkamera
    Bewertung

    (3.5 von 5)

    Farben
    Features
    • wasserdichte Digitalkamera (bis 3m)
    • gute Bildqualität
    • schwimmen, tauchen und eislaufen problemlos möglich
    • 16 Megapixel interpoliert / 10 Megapixel
    • 5-fach optischer Zoom
    • 2,4 Zoll LCD-Display
    • zoomen im Videomodus möglich
    • großes Zubehörpaket
    • Bedienungsanleitung, USB Kabel, AAA Batterien, Handschlaufe, CD, Akku und Ladegerät liegen bei

    49,36

    Testbericht lesen
  • Panasonic DMC-FT5EG9 Lumix

    EigenschaftDetails
    Modellbezeichnung
    Panasonic DMC-FT5EG9-D Lumix wasserdichte Digitalkamera
    Bewertung

    (5 von 5)

    Farben
    Features
    • wasserdichte Digitalkamera (bis 13m)
    • robust gebaut
    • stoßfest
    • kältetauglich
    • GPS-Empfänger und Höhenmesser
    • Kompass und Barometer verbaut
    • 16.1 Megapixel
    • 4.6-fach optischer Zoom
    • erstellt Full-HD Videos
    • 3 Zoll Display
    • WiFi und NFC Funktionen
    • Bedienungsanleitung liegt bei

    279,00

    Testbericht lesen
  • Sony DSC-TX30 Digitalkamera

    EigenschaftDetails
    Modellbezeichnung
    Sony DSC-TX30 wasserdichte Digitalkamera
    Bewertung

    (4.0 von 5)

    Farben
    Features
    • wasserdichte Digitalkamera (bis 10m)
    • gute, fein aufgelöste Bildqualität
    • micro HDMI Anschluss
    • resistent gegen Wasser, Staub, Erschütterungen und Kälte
    • schwimmen, tauchen, schifahren und bergsteigen problemlos möglich
    • 18,2 Megapixel
    • 5-fach optischer Zoom
    • erstellt Full-HD Videos
    • 3,3 Zoll LCD-Display
    • Touchscreen
    • Bedienungsanleitung, Handschlaufe, Akku und Ladegerät liegen bei

    300,00

    Testbericht lesen