BQ Ciclop Kit

EigenschaftDetails
Modellbezeichnung
BQ H000178 Ciclop 3D Scanner Kit
Bewertung

(5 von 5)

Farben
Features
  • 3D-Scanner DIY Bausatz
  • optisch ansprechend und sicher verpackt
  • ausführliche Anleitung
  • exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Scanbereich von 25 x 20.5cm
  • Gewichtsunterstützung bis zu 3 kg
  • Scanzeit adjustierbar
  • Top all-in-one Gerät

249,90

Auf Amazon ansehen

Der Hersteller BQ produziert nicht nur qualitativ hochwertige 3D Drucker und günstiges PLA Filament, sondern auch weiteres Zubehör und vor allem 3D Scanner, wie anhand dieses Testberichts zu erkennen ist. Es ist kein Geheimnis, dass BQ preislich immer gut situiert ist und die Verarbeitung der meisten Produkte sehr gut gelingt. Unser Testbericht-Guru vollzog auch diesen BQ Ciclop Kit Test für eine aussagekräftige, zusammengefasst durchwegs positive Gesamtwertung.

Erste Schritte mit dem BQ Ciclop Scanner

Bei dem getesteten Set handelt es sich um einen do-it-yourself Bausatz. Demnach muss das Cyclop Kit zunächst zusammengebaut werden. Ähnlich wie bei 3D Bausets bedeutet das einen gewissen Aufwand. Es sollten zumindest 3 bis 6 Stunden eingerechnet werden, bis der Scanner reibungslos funktioniert und kalibriert wurde. Auch ein privater Werkzeugkasten ist notwendig, da damit oft schneller gearbeitet werden kann und die mitgelieferten Teile zumindest partiell Werkzeugeinsatz empfehlen. Eine ausführliche Anleitung liegt in deutsch bei. Online gibt es diese auch in weiteren Sprachen. Offizielle Videos von BQ findet man selbst im Jahr 2016 leider nur in spanisch. UPDATE: Private Usergruppen haben bereits eine Vielzahl an englischsprachigen Videos zu BQs Produkten erstellt (Ende des Updates). Die unbedingt notwendige Kalibrierung des Geräts ist ebenfalls Schritt-für-Schritt beschrieben. Dafür sollte man sich genügend Zeit nehmen, um später adäquate Scan-Ergebnisse zu erhalten.

BQ Ciclop Kit Überblick

BQ H000178 Ciclop 3D Scanner, DIY Kit, Rot
4 Bewertungen
BQ H000178 Ciclop 3D Scanner, DIY Kit, Rot
  • Scan-Präzision: 0,5 mmSchritte pro Umdrehung: Max. 1600Maximal zulässiges Gewicht: 3 kgScan-Zeit (konfigurierbar): 2-8 MinScan-Volumen: (Ø) 250 x (H) 205 mm
  • Logitech Kamera C270 HDNetzteil 12 V 1.5 ASteuerplatine: ZUM BT-328Zwei lineare Laser Klasse 1Micro-USB KabelPower Plate: ZUM SCAN Shield
  • Schrittmotor Nema (1.7 A 1.8 deg/step)Plexiglas Basis Ø200 x 8 mmGewindestangenRechteckiges PlexiglasmusterAxial-Kugellager 16014Rutschfeste Oberfläche Ø200 mmIn PLA gedruckte Teile
  • Durch Horus kalibriert sich der Scanner selbstständig.

Qualität und Verarbeitung

Die Teile des Ciclop Kits wurden eindeutig mit einem 3D Drucker produziert. Das ist nicht unüblich für eine Firma wie BQ. Auch Konkurrenten drucken zum Teil Gegenstände aus denen wiederum neue zusammengesetzt werden. Am Rande bemerkt ist es vor allem diese wiederverwertende Denkweise, die innerhalb der 3D- und Makerszene sowie in erweiterten Communities rund um Raspberry Pi, Arduino und Bastelplatinen eine wichtige Rolle spielt. Die Einzelteile sind sauber verarbeitet und qualitätstechnisch lässt sich der Ciclop Scanner problemlos zusammensetzen. Grundsätzlich ist das auch schnell geschehen, die ersten Scan-Resultate benötigen allerdings Nachbearbeitung und müssen laufend neu kalibriert werden, um stetig für Verbesserungen zu sorgen. Die Drehscheibe auf der das zu scannende Modell platziert wird, dreht sich reibungslos und beide Laser beginnen das Objekt abzutasten. Die Kamera, die dabei serienmäßig zum Einsatz kommt, stammt von Logitech. Insgesamt weist der BQ Ciclop Kit Test aus qualitativer Sicht einen soliden, positiven Eindruck auf. Auch die eingescannten Ergebnisse sind größtenteils gelungen, es Bedarf aber dennoch kleineren Nachbearbeitungsphasen.

Optionen und Adaptierbarkeit

Seitens BQ wird die GPL lizenzierte Software Horus zur Verfügung gestellt. Damit kann der 3D Scanner nicht nur kalibriert sondern auch in seiner Arbeitsgeschwindigkeit und -genauigkeit eingestellt werden. Diverse Aspekte betreffen auch die Kamera sowie die dazugehörigen Laser, was ein laufendes Optimieren der Scan-Ergebnisse anbietet. Die Platine, die für die Steuerung des Motors zuständig ist, basiert auf Arduino-Technologie und nennt sich BQ ZUM Core Platine. Diese leistet mitsamt der vorinstallierten Firmware gute Arbeit. Das bietet auch Zugang zur Firmware, die somit aktualisiert werden kann.

Zubehör und Support

Im Vorfeld erwarteten wir aufgrund der Beschreibungen ein großes Paket an Einzelteilen, da von Kamera, Laser, Motor, LDR, ZUM SCAN und Arduino CNC Shield die Rede ist. Das meiste davon ist allerdings bereits vor-verbaut oder bezieht sich auf Softwarekomponenten. Support ist von BQ zu erwarten, in unserem Testfall wurde es allerdings nicht benötigt. Die hilfsbereite Community rund um Geräte des Herstellers liefert im Zweifelsfall ebenso rasche Ergebnisse.

Fazit: BQ Ciclop Kit Test

Das Gesamtprodukt von BQ ist nicht gänzlich fehlerfrei, legt aber eine beachtliche Leistung an den Tag und ermöglicht vielseitiges 3D scannen problemlos. Ähnlich wie andere Serien – beispielsweise jene des bekannten Anycubic Prusa i3 Modells – handelt es sich bei dem rezensierten Artikel um eine weit verbreitete State-of-the-Art Lösung. Zusammengefasst stellt das Ciclop Kit einen robusten Scanner dar, der qualitativ hochwertige Resultate liefern kann, nachdem er erst kalibriert und korrekt eingerichtet wurde. Für knapp 250€ bietet BQ ein leistungsstarkes all-in-one Gerät, das auf jeden Fall zu empfehlen ist und im Zuge des Bauprozesses nützliche Einblicke in die Welt von 3D Druck und Scan bietet. Sollte jemand schneller zu ebenso qualitativ hochwertigen Ergebnissen gelangen wollen, ist der MakerBot Digitizer die richtige Wahl.