Klevgränd Kuvert

EigenschaftDetails
Modellbezeichnung
Klevgränd Kuvert / allgemeiner Multieffekt
Bewertung

(4.0 von 5)

Plattform
Windows (VST), Mac (AU & VST), iPad
Features
  • überschaubares Multieffekt Plugin
  • 5 Parameter, die beliebig kombiniert werden können
  • Experimentieren nach eigenem Ermessen möglich
  • kaum Einarbeitungszeit notwendig
  • unterschiedliche Time-Raster vorgegeben
  • freundlicher Kundenservice auf englisch

29,99

Zu Pluginboutique

Ein besonders günstiges Multi-Effekt Plugin bietet das schwedische Entwicklerstudio Klevgränd. Diese einleitende Aussage soll als zusammenfassende Meinungsbildung dienen, zumal anderweitige Multi-Effekt Software oftmals das zigfache kostet. Dieser kostengünstige Faktor bleibt natürlich im Funktionsumfang nicht ganz unbemerkt: Ein paar kleinere Kritikpunkte konnten im Klevgränd Kuvert Test festgestellt werden. Grundsätzlich, hat das Plugin allerdings ähnlich wie weitere Produkte dieses Herstellers sehr gut abgeschnitten. Sämtliche Informationen werden im anschließenden Testbericht im Detail gezeigt.

Installation und Erstanwendung

Das Setup läuft bei Klevgränd Softwareprodukten stets nach dem allseits bekannten Prozedere ab: Sowohl unter Windows als auch unter Mac gilt es lediglich die ausführbare Paketdatei zu öffnen. Danach muss einfach dem Verlauf des Setups gefolgt werden. Lizenzierung ist hier keine erforderlich, da diese bereits im Vorfeld beim Kauf getätigt werden muss. Klevgränd ermöglicht die Installation des Plugins auf allen eigenen Computern und Macs. Theoretisch ist dadurch auch eine Vergabe an Dritte möglich, was aber in den Nutzungsbedingungen untersagt wird. Diese Methode empfiehlt sich auch nicht, zumal der Hersteller für den Fall von größerer, unerlaubter Verbreitung einzelne Lizenzen womöglich annullieren könnte. Nach der Installation erscheint das Effektplugin üblicherweise in jeder installierten Digital Audio Software. Sollte das nicht der Fall sein, muss dort ein manueller Scan aller verfügbaren VST- und/oder AU-Plugins sowie ein Neustart der DAW durchgeführt werden.

Funktionalität und Einsatz

Obwohl Benutzerfreundlichkeit und dazugehörige Aspekte wie Design erst im folgenden Absatz behandelt werden, ist in Sachen Funktionalität bereits ein wichtiger Faktor gegeben: Wirksamkeit dank einfacher Aufbereitung. Damit ist gemeint, dass alle 5 Effekte sehr einfach verfügbar und verständlich sind. Aus diesem Grund können auch alle unmittelbar zum Einsatz kommen und ihrer Programmierung freien Lauf lassen. Das Raster, das einem dabei zur Verfügung gestellt wird, sofern man es wünscht, hilft dabei, Effekte und Klangparameter im Rhythmus zu zeichnen. Hier gibt es unterschiedliche Rastergrößen. Bei Effekten dieser Art eignet sich oft 1/8 oder 1/16 des aktuellen Beats, um in engem, aber doch geführten Grid arbeiten zu können. Selbstverständlich können Effektkurven aller Art auch völlig frei gezeichnet werden. Diese lassen sich unabhängig der Zeichenmethode alle miteinander kombinieren, was zu interessanten Klangergebnissen führen kann. So lassen sich Vocals stark choppen oder verspielte Drum Loops gänzlich abhacken und auf bestimmte Sounds einschränken. Aber auch mit den beiden Filtern (Hoch- und Tiefpass) sowie dem Volume-Regler, kann enorm experimentiert werden. Der verbaute Delay-Effekt rundet das Sortiment ab und besitzt für sich selbst noch weitere Frequenzfilter.

Obwohl vom Multi-Effekt Plugin in vielen Fällen sicherlich nur ein oder zwei der eingebauten Effekte pro Spur Einsatz finden, leistet es in jedem Fall Großartiges und bietet stets die Möglichkeit noch weiter zu experimentieren. Zweifelsohne ist manchmal weniger mehr, aber der Hersteller hält hier dem Benutzer stets die Option offen, die Meinung bei geringem Mehraufwand jederzeit ändern zu können und die Kurven neu zu definieren. Dieser spielerische Gedanke hat im Klevgränd Kuvert Test bei für viele geniale Ideen in Musikprojekten gesorgt.

Benutzerfreundlichkeit und Qualität

Die Einfachheit der Bedienung sowie die intuitiven Möglichkeiten mit dem Effektplugin zu hantieren, wurden bereits bei den funktionalen Aspekten kurz angesprochen. Wie benutzerfreundlich Kuvert allerdings wirklich ist, zeigt sich erst bei einem näheren Blick darauf. Wenn es um die Anwendung von Effekten geht, ist nur selten eine Freihandzeichnung möglich. Hier wird diese neben bestimmten Rastermustern angeboten, die bereits erwähnt wurden. Doch auch beim Umschalten auf einen anderen als den eben verwendeten Effekt wurde ein nettes Extra mitgegeben: Ältere Effektkurven werden transparent im Hintergrund dargestellt während die aktuelle klar ersichtlich im Vordergrund steht. Auf diese Weise ist bestens für Klarheit gesorgt, gleichzeitig aber auch ein Überblick über sämtliche Linien gegeben. Dadurch lassen sich alle Effekte bestens kombinieren, was einmal mehr zum Experimentieren einlädt.

Der klangtechnische Output des Plugins ist makellos. Obwohl die eingehenden Audio- oder MIDI-Signale mehrere Effekte durchlaufen, sind hier keinerlei Rausch- oder Störgeräusche gegeben. Auch die CPU Auslastung lügt nicht: Kuvert benötigt praktisch keine Ressourcen. Selbst wenn es mehrfach auf über 10 Spuren gleichzeitig aktiv ist, hebt das die prozentuelle Auslastung nur minimal. Für hohe Qualität und niedrige Leistungsansprüche am Computer oder Mac ist also beiderseits gesorgt.

Support und Infos rund um Klevgränd

Benutzerfreundlichkeit stand ganz im Fokus des vorangehenden Absatzes. Nicht nur bei diesem, sondern auch bei anderen Plugins von Klevgränd wird dieser Faktor äußerst groß geschrieben. Simples Flat-Design sorgt für übersichtliche Darstellung aller Inhalte, wenige Buttons sind mehr wert als unzählige die womöglich verwirren. Alternativbeispiele vom schwedischen Entwicklerstudio sind unter anderem Jussi oder Esspresso.

Das Multimedia-Unternehmen bietet an gewöhnlichen Arbeitstagen jederzeit Support via Mailanfragen. Hier wird auf englisch oder schwedisch gesetzt. Ersteres beherrschen unsere Redakteure und konnten somit im Klevgränd Kuvert Test nachhaken. Die Erkenntnisse sind erfreulich: Rasche Antworten noch am selben Werktag. Freundlich, hilfreich und gleichzeitig kurz und knapp, frei von überflüssigen oder beschönigenden Floskeln. Anfragen können zu den Produkten selbst, für technischen Support oder auch auf allgemeiner Basis gestellt werden. In jedem Fall ist eine schnelle Rückmeldung gegeben, was in Kombination mit Design- und Kommunikationsaspekten auf der offiziellen Website die Vermutung nahelegt, dass es sich bei Klevgränd um ein sehr jung gebliebenes Unternehmen mit Sinn für Humor handelt.

Fazit: Klevgränd Kuvert Test

Schwedische Programmierkunst lässt nicht im Stich: Klevgränd bietet wie bei vielen Audio- und Effektplugins viel Leistung zum kleinen Preis. Dabei handelt es sich nicht um einen billigen Verkaufsslogan, sondern ein Faktum, das im Fall von nicht einmal 30€ klare Töne spricht. Ähnliche Multieffekt-Produkte sind zum Teil nicht einmal im zweistelligen Bereich einzugliedern. Ein wenig mehr Funktionalität wäre unter Umständen wünschenswert. Ein Beispiel dafür wäre ein verbauter Reverb-Effekt, wenn schon ein Delay verfügbar ist. Hier gab es also im Umfang leichte Abzüge doch die Essenz der Bewertung bleibt eine sehr hohe Meinung von Klevgränd und seinem Kuvert Plugin.

Für den Klevgränd Kuvert Test wurde uns vom Hersteller freundlicherweise eine Lizenz des Audio-Plugins zur ausführlichen Produktrezension bereitgestellt.